Logo Rhein-Neckar-Tram 2020
Kapitel-Icon: Ausrufezeichen

Wichtige
Investition

Rendering der neuen Tram von außen
Rendering der neuen Tram von innen
Rendering der neuen Tram von innen
Rendering der neuen Tram von innen

Wichtige Investition in die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs

Perspektivisch wachsender Fahrzeugbedarf für weitere Ausbauplanungen

Auch in Zukunft soll der attraktive Schienenverkehr weiter wachsen, um die bisherige Erfolgsgeschichte fortzuschreiben und den Bürgerinnen und Bürgern eine praktische, zuverlässige und ökologische Mobilität zu ermöglichen. In Mannheim wurde jüngst mit der Stadtbahn Nord eine letzte große Lücke im Netz geschlossen, nun sind auch die Neckarstadt Ost und die Gartenstadt bequem mit der Bahn erreichbar. Als nächsten Schritt plant die rnv die Realisierung eines Bahnanschlusses für den neuen Stadtteil Franklin und das Glücksteinquartier sowie eine Erweiterung der Haltestellen Mannheim Hauptbahnhof und Käfertal Bahnhof.

In Heidelberg läuft im Rahmen des Mobilitätsnetzes die Modernisierung und der Streckenausbau der Straßenbahn. Ein neuer Streckenabschnitt in Heidelbergs jüngstem Stadtteil, der Bahnstadt, ermöglicht eine bessere Anbindung der Siedlungsgebiete an den Hauptbahnhof und an die Innenstadt. Im Pfaffengrund und in der Kurfürstenanlage Ost profitieren die Fahrgäste außerdem bereits von neuen Schienen und komfortablen Haltestellen. In Eppelheim und am Heidelberger Hauptbahnhof werden aktuell die bestehenden Strecken und Anlagen an die aktuellen Erfordernisse angepasst und umfassend modernisiert. Mittel- und langfristig erscheinen auch eine Anbindung der Altstadt, des Neuenheimer Feldes und der Konversionsflächen im Patrick-Henry-Village als sinnvolle und notwendige Erweiterungsperspektiven des Schienenverkehrs. Darüber hinaus gibt es Überlegungen, einen Teil der einstmals vorhandenen Außenäste des Heidelberger Netzes wiederherzustellen, wie etwa die Verbindungen nach Schwetzingen und Wiesloch.

In Ludwigshafen wird mit dem Projekt City West die Umgestaltung der Hochstraße Nord in einen attraktiven urbanen Boulevard vollzogen. Für die mehrjährige Bauzeit planen Stadt und rnv, durch zusätzliche Direktverbindungen und neue Expresslinien, ein attraktives Angebot zum Umsteigen zu schaffen, um für den ohnehin stark belasteten und dann zusätzlich eingeschränkten Straßenverkehr eine gute Alternative bieten zu können. Darüber hinaus gibt es Überlegungen, neue Gleisverbindungen und Streckenverlängerungen in Richtung Pfingstweide, in Richtung Neuhofen sowie in Richtung Gartenstadt, Maudach und Mutterstadt zu schaffen. Entsprechende Voruntersuchungen und Machbarkeitsstudien wurden bereits in Auftrag gegeben.

Ihre Nachricht an uns

Sie haben Fragen, Anregungen oder möchten uns einfach nur ein Lob aussprechen? Dann senden Sie uns am besten eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

E-Mail